Ausstellung:
Susanna Cardelli und Utz Benkel: PROtraits

in Schmetterlingshorst am Langen See (Köpenick)
Vernissage, Sonntag, der 28. August 2016 15 Uhr
Schirmherr: Dr. Gregor Gysi
Musik: Viola con Padrino (www.violaconpadrinos.de)

Bei sommerlichen Temperaturen erlebten ca. 60 Kunstinteressierte eine beschwingte Vernissage mit Musik von Viola Woigk con Padrino und einer humorvollen und geistreichen Ansprache des Schirmherrs Dr. Gregor Gysi, in der er die beiden Künstler vorstellte.

PROtraits sind Porträts von Utz Benkel von Menschen, die sich PRO/FÜR etwas einsetz(t)en, sei es für die Musik, die Literatur, für alle Arten von Kunst oder für ihre Mitmenschen. Die meisten Arbeiten sind mehrfarbige Linolschnitte, die entstanden sind für die 2013 zum ersten Mal erschienene Kalenderreihe "Die wilden 13": RevolutionäreInnen aus aller Welt (2013), Starke Frauen (2014, 2016, 2017), Männer (2017). Im Arbeitsprozeß sind von allen Arbeiten mehrere Variationen (bis zu 20) entstanden, von manchen Arbeiten (Charles Bukowski, Hans-Christian Ströbele, Eva Cassidy, Emma Goldman, Pina Bausch) werden zwei bzw. vier Variationen gezeigt. Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen (44 Seiten, A4). Er kostet 7 Euro inkl. Versand und ist zu beziehen bei: grafik-benkel@t-online.de

Impressionen von der Vernissage in Schmetterlingshorst am 28.8.2016

Fotos. M. Fanke
Hans-Christian Ströbele Hans-Christian Ströbele

Impressionen von der Vernissage in der Vagantenbühne am 19. Februar 2016

Einführende Worte zum Künstler und seinen Arbeiten sprach Christine Kahlau

Fotos: Laura Thiemann

Neue "PROträts" (Raoul Wallenberg, Vera Broido, Rainer Werner Faßbinder, Upton Sinclair) entstehen

Rainer Werner Faßbinder, 2016, Linoldruck koloriert, 42 x 30 cm
Upton Sinclair 2016, Linolschnitt (drei Platten), koloriert, 42 x 30 cm
Raoul Wallenberg, 2016, Linoldruck koloriert, 42 x 30 cm
Vera Broido, 2016, Linolschnitt, 4farbig, koloriert, 42 x 30 cm
Ian Dury, 2017, eingefärbte Linolplatte
Ian Dury, 2017, Druckvorgang
Ian Dury, 2017, Linoldruck koloriert, 42 x 30 cm
Ian Dury, 2017, Acryl auf Leinwand, 80 x 60 cm
Johnny "Guitar" Watson, 2017, Linoldruck koloriert, 42 x 30 cm
David Crosby, 2016, Linoldruck koloriert, 42 x 30 cm
Aretha Franklin, 2016, Linoldruck koloriert und Typographie (Handsatz), 42 x 30 cm
Phil Collins, 2017, Linoldruck koloriert, 42 x 30 cm
In Memoriam Leonard Cohen - Suzanne, 2017, Linoldruck koloriert, 42 x 30 cm

Scharf geschnitten
BOESNER ist für Künstler ein Schlaraffenland; in 42 Filialen in Deutschland, Österreich, Schweiz und Frankreich gibt es jeweils 26.000 Artikel für Künstler und Kunsthandwerker. Für seine Kunden gibt BOESNER in einer Auflage von 80.000 Stück die „boesnerzeitung“ heraus. Unter der Überschrift „Scharf geschnitten“ berichtet Nicole BENKE in der August-Oktober-Ausgabe in ihrem bebilderten, ausführlichen Artikel über den Exlibris-Künstler Utz Benkel: „Benkels Linolschnitte sind geprägt von starker formaler Reduzierung und sichtbarer Emotionalität. Bei der Umsetzung schöpft er aus dem Potenzial des Hochdrucks: Flächen, Farbverläufe, Kanten, Aussparungen, Strukturen und Linien erhalten durch die Beschaffenheit des Materials und die Unmittelbarkeit des Druckes eine präzise, kühle und klare Strenge. Farbschichten legen sich über Farbschichten. Kompositionen wachsen und werden übermalt, überdruckt und koloriert. Arbeitsspuren bleiben als Zeugnisse des Druckprozesses sichtbar. Nach und nach entstehen durch das Spiel von schwarzem Strich und pointierter Koloration kontrastreiche Werke. Die ikonografische Druckserie PROträts widmet sich Porträts von Menschen, die sich für etwas einsetzen – mit den Mitteln der Musik, der Kunst, der Literatur oder der Politik.“ Anstoß für diesen Bericht war die Tatsache, dass Utz Benkel seine „PROträts“ vorzugsweise auf BOESNER-Papiertüten druckt.